Solingen

Solingen

Die deutsche Klingenstadt

„Solingen, meine Wolkenstadt. Kaum einer weiß, was du alles hast. Wie oft scheinst du trüb und grau? Sag du´s, ich weiß es nicht genau. Mit Dir steh‘ ich im Regen und spüre das Leben. Von nichts kommt nichts, et kütt wie’et kütt. Jeder geht seinen Weg, Stück für Stück…
…Solingen, eine Stadt der nichts fehlt. Jeder Einzelne hier zählt. Manches Haus hier ist verwittert, manch einer wirkt verbittert, doch tanze ich im Regen hat niemand was dagegen.“

Mit diesem Gedicht beschreibt Stefanie Schlüter die deutsche Klingenstadt wohl sehr treffend. Das ganze Gedicht können Sie im Imagefilm der Stadt Solingen hören. Mit ihren knapp 160.000 Einwohnern liegt Solingen im Bergischen Land, inmitten des Städtedreiecks Düsseldorf, Wuppertal, Köln. Solingen besteht aus den fünf Stadtbezirken Gräfrath, Wald, Solingen-Mitte, Burg/Höhenscheid und Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid. Vor allem dem Zusammenspiel von Industrie und Natur verdankt die Stadt ihren Charme. Die Umwelt Solingens ermöglicht durch ihre kulturelle Bandbreite, üppige Landschaften und großartigen Naturgebieten ein ideales Wohnumfeld. Markant ist zudem, dass Solingen über das größte Oberleitungsbussystem Deutschlands verfügt.

Trotz der Vielfältigkeit der heutigen Wirtschaftsstruktur ist Solingen als ehemalige Hansestadt immer noch das Zentrum der deutschen Schneidwarenindustrie. Durch die weltweite Führung in der Herstellung von Klingen führt Solingen den offiziellen Zusatz Klingenstadt. Doch aufgrund des grünen Umfeldes haften der Großstadt nicht die üblich negativen Aspekte eines Industriestandortes an. Paradiesische Wanderwege wie die ehemalige Bahntrasse und reizende kleine Altstädtchen wie bspw. in Gräfrath verleihen der Stadt ihren Glanz.
Kulturell präsentiert sich Solingen abwechslungsreich und interessant. Aufwändige Fabrikantenvillen aus der Frühindustrialisierung und jahrhundertealte Fachwerkhäuser schmücken die Region. Das Schloss Burg gestattet Einblicke in die Vergangenheit und auch die Müngstener Brücke zeigt die Industrielle Geschichte Solingens. Ein weiteres Schmuckstück und das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist der Wipperkotten, der letzte original erhaltene Doppel-Schleifkotten an der Wupper.

Im Laufe der Jahre sind zu der Schneidewarenindustrie weitere Wirtschaftszweige in den Vordergrund getreten. Hierzu gehört vor allem die Autozulieferungsindustrie. Auch Bildungstechnisch bietet die Stadt eine Vielzahl an Möglichkeiten. Bus- und Bahnverbindung sind in Solingen ausgezeichnet, da sich der Hauptbahnhof mit allen Streckenmöglichkeiten direkt am Zentrum von SG-Ohligs befindet. Die Infrastruktur der Stadt ist ideal für Arbeitnehmer in Düsseldorf und Köln aufgrund der kurzen Fahrzeit von ca. 25 Minuten. Dazu besteht eine gute Autobahnverbindung durch die A3 Richtung Oberhausen und Köln, sowie die A46 Richtung Wuppertal und Düsseldorf.

Schauen Sie sich gerne den begeisternden Imagefilm der Stadtwerke Solingen an. Wir wünschen Ihnen viel Spaß.

Quelle: Stadtwerke Solingen

FÜR SIE #DA
Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
* Pflichtfelder
Absenden
Hauptstraße 6 · 42349 Wuppertal · E-Mail: info@immobilienfreund.com
 0202 / 28 33 33 80
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.

Nach oben