Keine Inserate ohne Energieausweis

Seit dem 01. Mai 2014 gibt es sie, die Energieeinsparverordnung, kurz EnEV. Am 01. Januar 2016 trat dazu noch eine Anhebung der energetischen Anforderung an Neubauten in Kraft. Wichtig für Immobilienverkäufer und – vermieter: Die Angabe von energetischen Kennwerten in Immobilienanzeigen ist sowohl beim Verkauf, als auch bei der Vermietung Pflicht! Mit anderen Worten: möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten, benötigen Sie einen Energieausweis. Zudem muss dieser Ausweis bei einer Besichtigung der Immobilie gut sichtbar ausgelegt oder dem Interessenten bereits vor der Besichtigung ausgehändigt werden.

Diese Verpflichtung gilt sowohl für gewerbliche Anbieter (wie Hausverwaltungen oder Immobilienmakler) als auch für alle privaten Anbieter von Immobilien. Ab dem 1. Mai 2015 können bei Weglassen dieser Informationen dem Immobilien-Eigentümer erhebliche Bußgelder in Höhe von bis zu 15.000 € auferlegt werden. Eine Ausnahme stellen denkmalgeschützte Gebäude dar, denn für diese ist der Energieausweis keine Pflicht.

 

Verfügt Ihre Immobilie bereits über einen Energieausweis? Benötigen Sie einen bedarfs- oder einen verbrauchsorientierten Energieausweis? Wo bekommen Sie die erforderlichen Daten her? Immobilienfreund übernimmt für Sie bei Erteilung eines Verkaufsauftrages kostenlos und rechtssicher die Erstellung des benötigten Energieausweises.